Die Wahrheit ("Update")!

Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Auf dieser Seite finden Sie Links zu Seiten im Internet oder auf Dokumente dieser Homepage, die Ihnen die Augen öffnen sollten, warum soviel in diesem Land (und anderen Ländern) schief läuft, worüber aber offen in den Medien leider viel zu selten (und von Politikern überhaupt nicht) berichtet wird.

Wer immer noch glaubt, wir hätten nur 3 Millionen Arbeitslose und die Arbeitsagentur würde jedem Arbeitslosen helfen, möglichst schnell wieder einen Job zu finden, sollte sich mal etwas Zeit nehmen und in der Ausgabe Nr. 26 des Spiegel (die zweisprachige Ausgabe) ab Seite 30 den Artikel "Mit allen Mitteln" lesen. Über die Tricks und Manipulationen beim Kampf ums beste Ranking der einzelnen Jobcenter. Über diesen Artikel wird hier berichtet. Nun wird auch so mancher Hartz IV Empfänger verstehen, was all die sinnlosen 1 EURO Jobs und Maßnahmen sollten, die man so im Laufe eines Hartzer Lebens über sich ergehen lassen musste. Und wenn sie mir nicht glauben, fragen sie doch Inge Hannemann. Da bekommen sie alles schwarz auf weiß von einer waschechten ALG II Arbeitsvermittlerin.

Eigentlich ist die folgende Meldung eine kleine Sensation: Der Vizepräsident der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt findet den Regelsatz menschenunwürdig und nur "Lebenskünstler" könnten eigentlich davon auf Dauer leben. Das ganze Interview mit dem ZDF finden Sie hier. Also haben wir in Deutschland annähernd 5-7 Millionen Lebenskünstler. Danke Herr Alt für diese Offenheit!

5 Euro mehr. Das ist alles, was die Bundesregierung Hartz IV Empfängern als Regelleistungserhöhung zubilligt. Wie jetzt? Die Sozialverbände haben doch alle inklusive SPD und Die Linke von Regelsätzen über 420 € gesprochen. Und nun? Das ganze Verfahren inklusive statistischer Ermittlung des Bedarfs nach dem Motto: "Trau nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast!" riecht ganz stark nach dem, weswegen über 4 Jahre lang gegen diese Ungerechtigkeit geklagt wurde. Nämlich nach Mauschelei. Diesmal nur ganz offen. Da wird Bertelsmann wieder eine Menge Arbeit haben, über seine Sender RTL u.a. dem Volk zu erklären, daß 5 € eigentlich schon zu viel sind und man die Regelsätze für Kinder sogar senken müßte. Und es außerdem ungerecht ist, den faulen Hartz IV Empfängern für ihre Plagen noch mehr Geld in den Rachen zu schieben. Was die dann eh nur versaufen. Was lernen wir aus der ganzen Sache: Nur der bekommt in diesem Lande Recht, der genug Geld hat, sich durchzusetzen. Der Arme Mensch hat keine Rechte und bekommt auch kein Recht! Punkt. Daher merke: BRD=BananenRepublikDeutschland!

Was Verbände, die Politik und andere über diese "Erhöhung" denken und was natürlich nicht in der Presse steht, können Sie im Internet nachlesen. Recht gute Seiten zur Information rund um das Thema Hartz IV und Regelsatz finden Sie auf http://www.axelkrueger.info bzw. http://www.tacheles-sozialhilfe.de/. Auch in Fulda gibt es eine Erwerbsloseninitative und seit Kurzem auch eine Webseite dazu: http://erwin-fd.org.

Ganz nebenbei: Sie wissen nicht, welchen Einfluss die gemeinnützige Bertelsmann Stiftung auf die Einführung von Hartz IV hatte bzw. immer noch hat? Sie glauben immer noch, dass Peter Hartz und seine Kommission Hartz IV erfunden haben? Dann werden Sie staunen, wenn Sie DAS gelesen haben! Das in dem Bericht erwähnte Papier finden Sie übrigens hier.

Hurra, wir können mal wieder Kosten sparen! Da gibt es seit längerem den "Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge", der unter anderem dafür zuständig ist, zu begründen, warum kranke Hartz IV Empfänger kein zusätzliches Geld mehr bekommen sollen. Ende 2008 hat dieser dubiose Verein eine neue "Studie" herausgebracht, die den Kommunen viel Geld sparen wird, da es ab sofort für eine Reihe von Krankheiten, für die es früher mal einen Zuschuss gab, jetzt nix mehr gibt, weil die Kassen leer sind. Verantwortlich für diesen Mist ist der Chef des o.g. Vereins, ein Herr Michael Löher. Interessant, was man zu dem Deutschen Verein und Herrn Löher im Internet findet. Noch interessanter jedoch ist sein Vortrag auf der Tagung der SKOS in Biel in der Schweiz. Dazu fällt mir nur noch eines ein: Die Deutschen waren immer Meister darin, Gruppen von Menschen als minderwertig zu brandmarken und sie dann, wenn die breite Bevölkerung ebenfalls dieser Meinung war, still und heimlich umzubringen. So war es von 1933 bis 1945 und so wird es bald wieder sein! Gute Nacht, Deutschland!


Gewußt haben es ja schon viele, die sich länger mit der Arbeitslosenstatstik beschäftigen: Bedeutet die Zahl von 3 Millionen Arbeitslosen (bald wieder 6, 7 oder 9?) tatsächlich auch, daß nur 3 Millionen Menschen ohne existenzsichernde Beschäftigung sind? Klare Antwort: NEIN!!! Schon in der Schule haben wir gelernt: Trau nur der Statistik, die Du selbst gef
älscht hast! Stefan Idel, Geschäftsführer der prosozial GmbH erläutert in einem längeren Beitrag, was an der Statistik und der Zahl von 3 Mio. Arbeitslosen nicht stimmt. Den Beitrag können Sie hier herunterladen.


In einer Zeit der Krisen und Hoffnungslosigkeit scheint ein Licht au
s all der Dunkelheit heraus: Amerika hat einen neuen Präsidenten: Barack Hussein Obama. Dies grenzt fast an ein Wunder, nein es ist ein Wunder. Die Antrittsrede des 44. Präsidenten der vereinigten Staaten von Amerika finden Sie hier in Deutsch. Gott beschütze diesen Mann!


The americans have Bill Clinton (Barack Obama), Johnny Cash, Bob Hope and Stevie Wonder.
Germany only has Helmut Kohl(Angela Merkel): No cash, no hope, no wonder!


In diesen Tagen der Kälte und Bitterkeit (Dezember 2008) habe ich mal eine sehr alte Rede im Internet wiedergefunden. Sie stammt von Charlie Chaplin und ist die Abschlussrede aus dem Film "Der große Diktator". Vieles darin gilt bis heute. Die komplette Rede finden Sie auf Youtube unter dem folgenden Link: http://www.youtube.com/watch?v=i55AA6d0xRs. Allen guten Menschen und denen, die guten Willens sind ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches hoffnungsvolles neues Jahr 2009.


Das Ende ist nah! Der Turbokapitalismus westlicher Prägung wird in absehbarer Zeit wohl zusammenbrechen (wenn das der gute alte Marx noch erlebt hätte ;-). Die aktuelle Finanzkrise zeigt, daß ein Großteil unserer westlichen Welt wie es scheint nur auf Pump gebaut ist. Freuen Sie sich, denn alles was Sie sehen, ist nicht wirklich, sondern nur geliehen! Der Staat ist verschuldet, die Banken (wer hätte das gedacht) sind es offenbar auch. Bleibt die Frage, wer eigentlich keine Schulden in dieser Welt hat. Und müssen jetzt die, die bisher ehrlich und ohne Schulden gelebt haben, ihre sauer ersparten Penunzen in den gierigen Rachen der korrupten unfähigen Banker werfen, damit das ganze System nicht zusammenbricht? Was für eine Riesensauerei.


Über 300 MillionenEURO hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau in der 38. Kalenderwoche 2008 praktisch versenkt oder wenn Sie so wollen vernichtet, indem man das Geld an die amerikanische Lehman Brothers Bank, die bereits insolvent war, überwiesen hat. Siehe: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/kfw116.html UNFASSBAR!
Und wer muss das Ganze wieder ausbaden? Sie und ich, die Steuerzahler. Durchaus verständlich, daß dann für eine vernünftige Betreuung von Hartz IV Beziehern kein Geld mehr übrig ist.


"Wir fordern den langsamen Tod der Renditejäger, weil es die vernünftgste Art ist, die anstössigen Folgen des Kapitalismus wieder los zu werden." Originalzitat von John Maynard Keynes. Quelle: Neues aus der Anstalt, Folge 15, zitiert von Georg Schramm. Kann hier auf Youtube angesehen werden (Zeitindex 13:14). Dem ist nichts hinzuzufügen.


Dass man sich als Hartz IV Bezieher wesentlich intensiver mit den geltenden Gesetzen befassen muss, was den einzelnen oft überfordert (zur Freude der ARGE), ist kein Geheimnis mehr. Wie kann sich der Einzelne selbst helfen? Nun, es gibt im Internet eine Reihe von engagierten Selbsthilfegruppen.

Hier einige Links zu solchen Einrichtungen:

http://www.tacheles-sozialhilfe.de
ist ein Forum für Erwerbslose, die auch den Ratgeber zum ALG II, der früher von Prof. Rainer Roth (www.agtuwas.de) publiziert wurde, herausgeben. Dieser Ratgeber ist mittlerweile ein Standardwerk. Man sollte ihn sich daher unbedingt besorgen.

Die AG Tuwas ist eine Einrichtung der FH Frankkfurt und daher hauptsächlich in Frankfurt am Main tätig für Sozialhilfe- und Hartz IV Bezieher.

In Fulda gibt es die Arbeitsloseninitative von Wolfgang Lörcher. Sie trifft sich 1x im Monat Donnerstags in einem Veranstaltungsraum neben der Martin Luther Kirche Fulda.


Seit einiger Zeit versuchen die Hartz IV Behörden, ihre vermittelbare "Kundschaft" dahingehend zu beurteilen, welche Stärken und Schwächen diese haben, um dann ein sog. Profil zu erstellen mit dem Ziel, die Arbeitslosen dann besser vermitteln zu können. Diese Methode nennt sich Profiling bzw. Assessment. Ein kluger Kopf hat sich auf seiner Homepage http://www.kraczkowski.eu Gedanken über diese Methode gemacht. Seine lesenswerten Schlussfolgerungen, die die Schwächen dieser Maßnahme sehr gut beurteilen, können Sie hier nachlesen.


Alles wird gut, oder? Derzeit (Stand Oktober 2007) jubelt alles über die niedrigen Arbeitslosenzahlen. Nur noch 3.543.000 Menschen sind ohne Arbeit. Aber was heisst das genau? Wer ist eigentlich laut Statistik arbeitslos? Und haben also alle, die nicht als arbeitslos in der Statistik geführt werden, automatisch einen Vollzeitjob, von dem sie leben können? Nein! Die folgenden 2 Beiträge habe ich der TAZ vom 28.09.2007 entnommen: Wunder der Statstik () und Geringqualifizierte haben das Nachsehen ().


Immer wieder wird über Hartz IV gestritten. Aber Hand aufs Herz: Haben Sie eigentlich mal den Original-Bericht der Hartz Kommission aus dem Jahr 2002 gelesen? Nein? Den Originalbericht der Kommission können Sie hier nachlesen. Eine sehr interessante Lektüre mit vielen wolkigen Begriffen, die hervorragend dazu geeignet war und ist, dem Leser vorzugaukeln: Wir tun was gegen Arbeitslosigkeit! (Ich selbst bin beim ersten Lesen übrigens auch drauf reingefallen!) Was das Ganze wirklich taugt, können Sie hier () in einem Aufsatz von Prof. Dr. Hermann Scherl, Universität Erlangen-Nürnberg nachlesen.


Eine Antwort auf die Frage, warum Hartz IV Empfänger lieber einen 1 EURO Job machen, finden Sie hier. Und wie der Staat diejenigen bestraft, die ihm über einen 400 EURO Job Geld sparen finden Sie hier. Einen Reim auf dieses Kuriosum müssen Sie sich selbst machen.

Was ein Experte zu den sog. 1 EURO Jobs meint, finden Sie hier ().

Denken Sie einmal über folgendes nach:

Wer den Staat schröpft, der wird belohnt.

Wer den Staat entlastet, wird bestraft.

Verkehrte Welt!

Warum belohnt der Staat nicht diejenigen,
die ihn finanziell entlasten?

Die Kleinunternehmer, die 10-15 Stunden täglich
schuften, nur damit ihnen das Finanzamt dann das
mühsam verdiente Geld wieder abnimmt?

Die Ladenbetreiber, die kaum ihre Kosten aufbringen,
aufgrund der Konsumflaute immer weniger Umsatz und
unterm Strich weniger haben als ein ALG II-Empfänger?

Die Arbeitnehmer, die freiwillig einem schlecht
bezahltem Job nachgehen und am Rande des Existenz-
minimums leben oder sogar weniger haben?

Die ALG II Empfänger, die einen 400 EURO Job
freiwillig machen, obwohl sie davon finanziell
schlechter gestellt sind als ein so.g. 1 EURO
Jobber?

Warum bekommen in diesem Land eigentlich nur diejenigen
viel Geld, die bisher nicht gerade durch gute Leistung
aufgefallen sind: Politiker, Aufsichtsräte, Lobbyisten?

Warum fördert dieser Staat nicht diejenigen, die arm und
arbeitslos sind, indem er ihnen eine gute Ausbildung bietet,
sie unterstützt indem er sie mit Hilfe von viel Know How
und wenig Kapital aus ihrem Jammertal herausführt?

Ist es so falsch, in Menschen zu investieren?

Wieso bittet diese Gesellschaft nicht diejenigen, die etwas
von den Problemen verstehen, ihnen bei der Lösung derselben
zu helfen?

Warum fördert dieser Staat nicht Kompetenz,
Verantwortungsbewußtsein und Ehrlichkeit?

Warum nur?

Achtung: Satire -> (immer noch gültig) Es gibt eine neue Sekte in Deutschland: Sie nennen sich die Tollcollectianer. Ihre Mitglieder haben sich zu zwei Dingen verpflichtet: Absoluter Inkompetenz und völliger Verantwortungslosigkeit bei stets gleichbleibender Skrupellosigkeit.

Übrigens: Dreimal dürfen Sie raten, wer bei der Bundesagentur für Arbeit das tolle Softwareprogramm für ALG II Empfänger erstellt hat, welches jetzt so fehlerhaft arbeitet und die Mitarbeiter der BA täglich mit Abstürzen und falschen Funktionen zur Verzweiflung treibt: Erraten, T-Systems. Die gleiche Firma, die auch die Tollcollect Software erstellt hat. Was Sie daraus schließen, bleibt Ihnen überlassen.

Die Wahrheit über Fortbildungsmaßnahmen des Arbeitsamtes
(sehr interessanter Bericht !! )

Die Wahrheit über die Verhältnisse in Deutschland (Spiegel-Artikel )
Quelle: www.asu.de

Die Wahrheit über die USA (Homepage von Michael Moore)
Interview mit Michael Moore () (Quelle: Spiegel Online)

Die Wahrheit über den mächtigsten Mann von Microsoft

..und noch ein Spruch zum Schluss: Gestern standen wir am Abgrund.
Heute sind wir einen Schritt weiter!

Wenn Sie selber auch Quellen kennen, wo man mehr über die wahren
Verhältnisse erfahren kann, wäre ich Ihnen dankbar für eine E-Mail.
Ich werde den Link dann hier veröffentlichen.

Ausdrücklich distanziere ich mich NICHT von den Inhalten dieser Links!